Archiv der Kategorie: Allgemein

SPORTWART GESUCHT !!

Liebe Mitglieder und Freunde der RSG Klosterberg e.V.

nach 14 Jahren habe ich das Amt des Sportwartes zum 31.10.18 niedergelegt.
Ich bedanke mich deshalb für die langjährige Zusammenarbeit und wüsche meinen Nachfolger/In alles Gute und genau so schöne Momente und Erlebnisse in der Vorstandschaft wie ich sie hatte.
Wer Interesse an diesem Amt hat, der möge sich bis zur Jahreshauptversammlung beim 1.Vorstand melden.
Bis zu diesem Zeitpunkt übernimmt Martina Nadvornik das Amt kommissarisch.
Euer Ex-Sportwart Silvia

 

Zusammenfassung der Veranstaltungen von Sept.-Dez.

Auch wenn die Homepage erst jetzt aktualisiert wurde, es war trotzdem einiges los bei uns.
Gleich Anfang September war unsere Vereinsfahrt die diesmal zum Haupt-und Landgestüt Schwaiganger ging. Mit einem fast vollbesetzten Bus ging es diesmal schon sehr früh nach Ohlstadt um an der Hengstparade teilzunehmen. Selbstverständlich durfte eine Gestütführung nicht fehlen. Diese wurde gleich nach Ankunft gemacht.

Auch Obelix gab alles um das Rennen zu gewinnen – was für tolle Hintern
Gestüt Schwaiganger

 

 

 

 

 

 

Hengstquadrille

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am 22.September folgte dann der im letzten Jahr abgesagte 2.Rallye-Ritt. Die Anmeldung kamen zu Hauf bei uns an und innerhalb kürzester Zeit war der Ritt ausgebucht. Diesmal meinte der Wettergott es gut mit uns. Auch wenn es am Abend davor noch mächtig regnete, blieb es am Veranstaltungstag trocken. Jedes Reiterpaar erhielt ein Erinnerungsfoto, eine Schleife, das RSG-Klosterberg Erinnerungsgeschenk sowie eine Leckerlietüte oder Futterprobe von unseren Sponsoren Marstall, Josera und Mühldorfer Pferdefutter. Vielen Dank dafür.
Gewonnen haben :  1.Platz Sabrina Wodak und Claudia Wodak
2.Platz Mona Eisen und Lisa Röder
3.Platz Bettina Commes und Carmen Wägner

 

Weiter ging es am 6./7.Oktober mit dem Bewegungstraining mit Katja Trillitzsch. Sie machte 8 aktive Teilnehmer wieder locker in der Hüfte und feilte an einen korrekten Sitz, damit es beim Reiter wieder besser klappt. Dieser Kurs schreit wie jedes Jahr nach Wiederholung. Bis es wieder soweit ist, wird uns Katja mit Reitunterricht bei Laune halten. Die Termine hierfür findet ihr wie immer unter Termine.

 

Juhuu!!! Endlich, der Fortgeschrittenen-Agility-Kurs. Mit Ungeduld fieberten die Teilnehmer des Agility-Einsteiger-Kurses auf den 2.Teil zu.  War das ein Spaß. Ohne große Scheu waren alle Pferde mit Freude bei der Sache. Einfach eine tolle Abwechslung für alle Teilnehmer ob 2-oder 4beinig. Die Fotos sind der Beweis! Danke dafür an Bianca und Thomas 🙂  Im nächsten Jahr gibt es schon einen neuen Termin.

Schwimmnudel? Nein, Tragenudel!
Hä? Da steht was im Weg…ob ich da durch passe?
Und..Hepp!!!
Haltungsnote von Beiden: 10,0 !

 

 

Volle Power beim Einführungskurs in die Horse Agility

Am 16.Juni war es soweit. Wir freuten uns sehr einen Termin von Heike Geißendörfer zu bekommen, denn das ist ja bekanntlich gar nicht so einfach. Alle Teilnehmer ob 2- oder 4beinig scharrten mit den Hufen bis es endlich los ging mit der Horse Agility.
Aufgeteilt in 2er Teams wurde unseren Pferden erst einmal die „schrecklichen“ Hindernisse am Boden gezeigt. Aber so einfach wie diese aussahen waren die gar nicht…

…. während der Trainingsstunde entpuppten diese sich doch als sehr anstrengend. Die Körperhaltung des Menschen spielt bei jedem Hindernis eine ganz besondere Rolle. Ein sehr großes Lob geht dabei an unsere Heike, die das jedem einzelnen mit sehr viel Geduld erklärt und gezeigt hat.
Am Nachmittag ging es mit viel Action weiter. Es wurde bunter und schneller für die Pferde und die Führer mussten dabei ihre Kondition unter Beweis stellen.


Alle der Teilnehmer haben sehr viel gelernt und freuen sich schon auf den Fortgeschrittenen Kurs im Oktober. Selbstverständlich dürfen auch Anfänger mitmachen. Die Gruppen werden dementsprechend eingeteilt.

 

Bewegungstraining nach Eckart Meyners mit Katja Trillitzsch

Endlich werden wir wieder gerade und geschmeidig gemacht   😉
An diesen beiden Tagen wird uns Katja Trillitzsch wieder kräftig gymnastizieren. Ob am Boden auf Gymnastikmatten mit diversen Hilfsmitteln oder auf dem Pferd. Man wird den Unterschied wieder spüren. Wer will, darf natürlich auch die Franklin Bälle zur Hilfe nehmen.  Natürlich gibt es auch wieder die Theoriestunde, an der nicht nur die aktiven Teilnehmer mitmachen dürfen.  Den Flyer und die Anmeldung als pdf findet ihr unter Termine.

Reiterflohmarkt

Nun gibt es auch bei uns den Reiterflohmarkt. Platz ist genug da, denn der Hof der Pferdepension Schwab ist groß. Trotzdem zeitnah anmelden, denn wir wollen jeden Verkäufer einen guten Standplatz geben.
Es wird auch Michis Futterkammer mit ihrem Stand vor Ort sein. Wer für sein Liebling Futter benötigt, einfach Bescheid geben und sie wird es mitbringen.

Coole Pferde – Wo? Natürlich bei unserer GHP

Am 4. März war es endlich wieder soweit – auf Grund zahlreicher Nachfragen veranstalteten wir wieder eine Gelassenheitsprüfung und durften so die coolsten aller Pferde und Reiter bei uns begrüßen.

Insgesamt 42. Pferd-Reiter-Paare stellten sich dem anspruchsvollen „Parcour des Schreckens“.

Der gefürchtete Parcour

Auf der Pferdepension Schwab in Hagenhausen haben wir in der Reithalle (windgeschützt – um nicht noch zusätzlich für Wirbel zu sorgen) die bunten Hindernisse aufgebaut. Bunt waren auch unsere Teilnehmer – angefangen von Pferde-Youngstern im zarten Alter von 3 Jahren bis zu einer Pony-Oma mit stolzen 40 Jahren;

Pony-Oma Liese unsere älteste 4-beinige Teilnehmerin
Noch nicht unter dem Sattel – aber schon mutig bei der GHP dabei

Orientierungsritt erprobte Pferde, waren genauso mit von der Partie, wie routinierte Turnierpferde, die gar nicht so schreckhaft sind, wie ihr Ruf vermuten lässt. Besondere Anerkennung verdient auch unsere jüngste Teilnehmerin. Mit gerade einmal 6 Jahren stellte sie ihr Pony Shanty  voller Stolz unserem Richter vor. Ganz gerührt überreichte Herr Anton-Peter Peterson später ihr die Urkunde mit Schleife.
Auch wenn es für den ein oder anderen nicht für die Urkunde gereicht hat, verließ doch ein jeder den Parcour mit einem Lächeln. Jetzt wissen ja alle, wo die Probleme liegen – und was trainiert werden darf, dass es beim nächsten Mal bestimmt besser läuft. Mit noch ein wenig mehr Training klappt es dann auch mit der Schleife – oder einem entspannteren Pferd auf dem nächsten Turnier 😉

Gruppenfoto nach der gerittenen GHP – sche woars

Kleiner Bericht unseres 1. Dressurlehrgang am 16./17.2.

Dressurlehrgang mit Pferdewirtschaftsmeister Sebastian Trissler

Beide Tage waren erfüllt vom emsigen Trainieren: Von ganz klein (6 Jahre) bis ganz groß (59 Jahre) war die Bandbreite der zwölf Teilnehmerinnen.
Auch in der Leistungsklasse konnte sich unser „Basti“ ganz schnell auf die jeweiligen Bedürfnisse von Pferden und Reiterinnen einstellen, so dass nach der Trainingszeit große Zufriedenheit in den Gesichtern der Reiterinnen abzulesen war. Bei dem intensiven Training an zwei Tagen nacheinander konnte auch mal an neue Herausforderungen herangegangen werden: Was für den einen das Galoppieren in der Bahn war, war für den anderen das erste Reiten mit Kandare. Um das Ganze noch schöner zu gestalten, gab es Kaffee und Kuchen, der bei Laune hielt.